Leitungswechsel im Stadtarchiv der Kreisstadt Olpe

Seit 1989 leitet der Historiker Josef Wermert das Stadtarchiv der Kreisstadt Olpe. Ende Mai geht der gebürtige Nienborger in den Ruhestand. Seine Nachfolge übernimmt Dr. Timo Erlenbusch.

In den 35 Jahren seiner Tätigkeit für die Stadtverwaltung war Josef Wermert weit über das eigentliche Maß der Archivarbeit hinaus aktiv und hat gleichsam eine Vielzahl von Publikationen veröffentlicht bzw. daran mitgewirkt.

Ein herausragendes Beispiel sind die zwischen 2002 und 2022 erschienen vier Bände von „Olpe. Geschichte von Stadt und Land“, teils mit mehreren Teilbänden, die von Josef Wermert initiiert, organisiert und im Auftrag der Kreisstadt herausgegeben wurden und die er ebenso redaktionell verantwortet hat. Die Bücher umfassen die Geschichte der Stadt Olpe und der umliegenden Dörfer vom frühen Mittelalter bis in die jüngste Vergangenheit und stellen auch eine einzigartige Sammlung von Bild- und Textquellen dar, die die Olper Historie in einmaliger Weise beleuchten und von der Fachwelt als beispielhaft beurteilt werden.

In enger Zusammenarbeit mit dem Heimatverein, in deren Vorstandsarbeit Josef Wermert ebenfalls über viele Jahre eingebunden war, erfolgte die Schriftleitung und Herausgabe von 30 Ausgaben des Olper Jahrbuchs „Olpe in Geschichte und Gegenwart“, das zuletzt regelmäßig über 500 Seiten zählte, sowie vielen weiteren Schriften, u.a. der Olper Bibliographie. Wermert ist zudem Gründungsmitglied des 1997 ins Leben gerufenen Fördervereins Stadtmuseum Olpe e.V. und hat den Museumsbestand mit aufgebaut und betreut. Weiterhin stand er den Olper Vereinen, Organisationen und Institutionen vielfach beratend zur Seite, z.B. bei der Erstellung von Festschriften.

Die Gestaltung und Umsetzung von Ausstellungen und Filmen gehörte gleichsam zum weitgefächerten Arbeitsfeld von Josef Wermert. Zu nennen sind hier nicht zuletzt die bedeutenden Projekte „Olpe in historischen Filmen“ von 2017 und „Franz Hitze – ein Sozialreformer aus Westfalen“ von 2021, die in enger Kooperation mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe publiziert wurden.

Im Laufe seiner jahrzehntelangen Beschäftigung als Stadtarchivar hat Josef Wermert den Bestand des Archivs stetig erweitert. Dazu gehörte die u.a. die Übernahme von stadtgeschichtlich bedeutenden Sammlungen aus Privatbesitz, von Vereinen oder Firmen, wie beispielsweise die Nachlässe von Franz Hitze oder der Familie Freusberg. Doch auch in seiner Freizeit forschte Wermert, der vor seinem Eintritt in den Dienst der Kreisstadt Olpe Geschichte, Germanistik, Kunstgeschichte und Volkskunde an der Universität Münster studierte und dort am Institut für vergleichende Städtegeschichte arbeitete, intensiv nach stadtgeschichtlich bedeutenden Schriften, Urkunden und Gegenständen. Auf Trödelmärkten ergatterte er am Wochenende so manches Fundstück, das er in den Bestand des Stadtarchivs eingliederte.

Bürgermeister Peter Weber: „Im Namen aller Bürgerinnen und Bürger sowie von Rat und Verwaltung möchte ich Josef Wermert herzlich für seine außerordentlichen Verdienste im Sinne der Kreisstadt Olpe danken. Er hat die Archivarbeit vor Ort auf ein neues Niveau gehoben und so den Ruf unserer Stadt weit über die Stadtgrenzen hinaus geprägt – was sich in besonderer Weise in seiner bereits 2004 erfolgten Berufung in die Historische Kommission von Westfalen widerspiegelt. Ich wünsche Herrn Wermert alles Gute für den nun folgenden Lebensabschnitt und freue mich, dass wir mit Timo Erlenbusch einen versierten Nachfolger gewinnen konnten, der über langjährige Erfahrung verfügt.“

Dr. Timo Erlenbusch war vor dem Wechsel nach Olpe lange Jahre bei der Stadtverwaltung in Kiel tätig – sowohl im Kieler Stadtarchiv als auch im Stadt- und Schifffahrtsmuseum sowie im Büro des Stadtpräsidenten. Zuvor studierte er an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel die Fächer Mittlere und Neuere Geschichte, Soziologie und Politikwissenschaft. Zu Beginn des Jahres 2022 promovierte der aus Neumünster stammende Historiker über die Kommunale Außenpolitik der Landeshauptstadt Kiel. Im September 2024 wird er das berufsbegleitende Studium der Archivwissenschaft an der Fachhochschule Potsdam abschließen, das ihn für den höheren Archivdienst qualifiziert.

Bürgermeister Peter Weber mit Josef Wermert und Dr. Timo Erlenbusch © Kreisstadt Olpe